Bescherung!

Die Pakete sind ausgeliefert, Christkind Kusanagi und Santa Mansuri haben alle Kamine der Stadt besucht und so langsam dürfen Besinnlichkeit und Frieden einkehren. Wie es ausging, davon könnt ihr euch hier überzeugen:

Doch diese ist nur eine Version der Weihnachtsgeschichte. Wir haben euch gefragt, wer sonst noch als Geschenkbote antreten könnte, und haben sehr interessante Vorschläge bekommen. Vielen Dank an alle Einsender! Es waren viele ganz tolle Ideen und Geschichten darunter und wir würden gerne mehr als nur fünf von euch mit Geschenken bedenken.

 

Und das hier sind unsere fünf Gewinner:

 

Andre freut sich über seinen neuen Cutter für diese Liste:

x-mas battle (Army)

Erstmal muss Santa eindeutig ein Luftlander sein – sehr impulsiv ok – Außerdem dachte ich das ein sehr impulsiver Santa Duroc sich eher auf den nächsten Kamin stürzt als auf den nächsten Gegner :)!

Weihnachstwichtel Margot ist natürlich bei Ihm.
Gezogen wird der Russische „Traktor Mul“ Schlitten diesmal nicht von Rentieren, sondern von 2 Starken und nicht weniger Impulsiven Cameronians.
Ein Schlittenführer mit Personenbeförderungsschein (Dozer engenier) ist natürlich auch vorhanden.
Zum Schutz vor falschen Weihnachtsmännern sind 2 Mormaer heavy Inf mit x-Visor – noch ein Dozer und ein versteckter Scout jeweils mit Candy Kanonen bewaffnet mit dabei.

 

Tabitha lässt ClashTomized eine Miniatur bemalen zum Dank für diesen weihnachtlichen Vorschlag:

Helden der Weihnacht (Army)

Da lag sie vor ihm, die letzte Stadt auf ihrer Liste. Die vom Schnee bedeckten Straßen lagen still und friedlich vor ihnen.
Um bis hierher zu kommen, hatten sie einige Schwierigkeiten überwinden mussten. Viele hatten versucht sie aufzuhalten, doch er und seine Helfer hatten sich Haus für Haus, Schornstein für Schornstein voran gekämpft.
Kornak Gazarot schaute in die Gesichter seiner Kammeraden. Sie waren gezeichnet von den Kämpfen dieser Nacht. Sein Blick wanderte hinab zu Fuße des Hügels auf dem sie standen, die Straßen waren dunkel. Nur hier und da erhellte eine Kerze mit ihrem Schein ein Fenster.  Mit einem Mal hielt er inne, er hatte etwas entdeckt. Es war nur ein Huschen im Augenwinkel und viele hätten es wohl als Einbildung abgetan, doch Kornak Gazarot wusste dieses Huschen bedeutete nichts Gutes. Wie es schien gaben ihre Widersacher nicht auf. Bei sich dachte er: wir werden sie schon lehren was es heißt sich einem Morat entgegen zu stellen.“  Mit einer Handbewegung deutete er auf die Stelle an der er die Bewegung gesehen hatte. Anyat die neben ihm stand knurrte zustimmend. Natürlich hatte den Schatten ebenfalls bemerkt, schließlich hatte er sie nicht um sonst als seine Rechtehand für diese Mission ausgewählt. Er vergewisserte sich noch einmal, dass alle Pakete sicher in Ikadron’s Taschen verstaut waren, dann gab er das Zeichen zum Aufbruch. Es war an der Zeit, dass auch die letzten der Mutigsten und Stärksten Moratkinder ihre Geschenke erhielten.
Im Schutze der Nacht machte sich die Gruppe um den bärtigen Weihnachtsmann“ auf den Weg in die Stadt. Allen voran liefen die Zerats, sie sollten die Lage auskundschaften. Raktorak, der Erfahrenste Krieger unter ihnen, mahnte sie zur Vorsicht. Er wusste um die Tarntechniken des Feindes und ihre hinterhältigen Kampfmethoden.
Sie waren gerade mit dem dritten Haus fertig geworden als der Yaogat plötzlich unruhig wurde. Kornak Gazarot wusste das bedeutete der Feind war auf dem Weg. Er gab dem Suryat neben sich das Zeichen sich bereit zu machen. Die jüngsten Mitglieder der Gruppe, zwei Vanguards, traten nervös von einem Bein auf das andere. Manche hätten dieses Verhalten führ Angst gehalten, Doch Kornak Gazarot konnte in ihren Augen lesen, dass sie es kaum noch erwarten konnten sich ins Getümmel zu stürzen. Ein Lächeln stahl sich auf seine Lippen und leise knurrte er zu sich: Möge das Spiel beginnen.“
Als die Morgensonne die Stadt in goldenes Licht tauchte, blickten Kornak Gazarot und seine Kammeraden zufrieden auf vom Hügel auf die Häuser herab und lauschten dem freudige Gelächter und Gemurmel der Kinder der ganzen Stadt.  

 

Sebastian findet Pulpi und drei Schweinchen unter seinem Baum und hat diese Liste geschickt:

Da real Santa drives a spaceship 11xmaself (Army)

Um dir zu beweisen, dass der wahre Weihnachtsmann auch ein Bromad ist, zieh dir mal diese Liste rein!
Ich werde dich nicht nur festkleben, aus dem Schneesturm mit Süßgebäck beschießen und deine KI-Rentiere zerhacken, sondern auch massenhaft Fotos von deinen Fehlversuchen, in deinem dicken TAG die Schornsteine zu besteigen, machen!
Zumal, wer sollte mehr Ahnung von Lieferungen“ haben als die Girlz und Matez ausm Raumschiff!

 

Patrick verdient für die folgende Liste ganz passenderweise die Druze Hackerin:

Zoe und ihre 6 Weihnachtsengel (Army)

Feministen Power! Wer brauch schon einen Weihnachtsmann um Geschenke zu bekommen?

 

Jan spielt beim Infinity RPG im neuen Jahr wohl einen PanO-Charakter und hat diese Liste geschickt:

Es weihnachtet hart (Army)

Die Liste hat drei doppelte Blendlaser (Pi-Well, Transduktor Zonds) und auch E/M-Waffen (die sind ja nicht tödlich, also bleiben die ja wohl erhalten?!) und auch die meisten Kleberwerfer schießen zweimal. Hier hat man dann auch die wahl zwischen Zoe und Bran als Geschenkebringer, wobei Zoe ja den Vorteil hat sich selbst aus dem Zucker zu befreien 😉
SÃO NICOLAU DO CASTRO = Sankt Nikolaus
SALYUT DE NADAL = Tió de Nadal, ein Süßigkeiten/Geschenke scheißender Holzklotz
 ZOE LUCIA & PI-WELL = Santa Lucia (die Kerzenmädels aus Schweden)

 

Wir wünschen den beschenkten viel Spaß mit den Preisen und euch allen ein frohes Weihnachtsfest!

 

Dank an Andre für dieses besinnliche Bild

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.