Bericht: CA vs Bakunin

300 Pkt. – Combined Army (Quirk) gegen Bakunin (Picken)
Mission: ITS15 Highly Classified

1. Listen und Ideen:


Combined Army:
──────────────────────────────────────────────────
Group 1
ASWANG Lieutenant Combi Rifle, Adhesive Launcher / Pistol, Knife. (1 | 25)
SPECULO KILLER Boarding Shotgun, Smoke Grenades / Pistol, Monofilament CCW, Knife. (1 | 34)
UMBRA LEGATE Hacker (Hacking Device Plus) Boarding Shotgun, Flash Pulse / Pistol, DA CCW. (0.5 | 43)
MED-TECH OBSIDON MEDCHANOID Combi Rifle, D-Charges / Pistol, Knife. (23)
SLAVE DRONE Electric Pulse. (3)
SHROUDED (Minelayer) Combi Rifle, Antipersonnel Mines / Pistol, Knife. (0.5 | 25)
SHROUDED (Forward Observer) Combi Rifle, Antipersonnel Mines / Pistol, Knife. (25)
IKADRON (Baggage, Repeater) 2 Light Flamethrowers, Flash Pulse / Pistol, Electric Pulse. (9)
IKADRON (Baggage, Repeater) 2 Light Flamethrowers, Flash Pulse / Pistol, Electric Pulse. (9)
ARMAND (Multispectral Visor L1) MULTI Sniper, Nanopulser / 2 Breaker Pistols, Shock CC Weapon, Knife. (1.5 | 45)
ANYAT K1 Combi Rifle, Chain-colt, Smoke Grenades, E/M Grenades / Pistol, Knife. (25)

Group 2
NOCTIFER Missile Launcher / Assault Pistol, Knife. (1.5 | 32)

6 SWC | 298 Points

Noch in der Findungsphase mit der CA, wollte ich diesmal doch den einen oder anderen alten Bekannten aus den Reihen der Shasvastii dabeihaben und generell eine rundere Liste aufstellen, als vorher. Le Muet und Anyat hatte ich gerade frisch gebaut und sie durften ausnahmsweise als Geister (nur grundiert) mitspielen, weil ich sie testen wollte.

Bakunin:
Ein Link aus zwei Rev. Custodiers und einer Rev. Healer bildete punktemäßig (ich hoffe doch die sind teuer?!), geografisch (sie standen in der Mitte) und auch von den erhaltenen Befehlen den Kern. Bran Do Castro hüpfte in meinen Reihen herum und bei Picken standen noch einige Alguacile (edit: Nein, Moderatoren) verteilt, ein Clockmaker, eine Spitfire-Tsyklon, Prowler und ein Morlock, der sich diesmal deutlich gruppendienlicher verhalten
hat, als sonst.

2. Vor dem Spiel:

Szenario und Gelände:
Gespielt wurde Highly Classified. Die Missionsziele lauteten: Coup-de-Grace setzen, einen gegner per FO markieren, das HVT verarzten und eine eigene Drohne reparieren
Picken musste als “normales” Classified ein Objekt sprengen, ich musste einen Verbündeten verarzten

Aufstellung:

Ich gewann den LT-Wurf (Braver Aswuang! Schön als Camo-Marker in der Ecke hocken und den LT-Wurf schaffen, mehr musst, sollst und darfst du eh nicht.) und wählte den ersten Zug, alleine schon wegen des Speculo in der Hinterhand. Er wählte hingegen die Seite mit mehr Mauern, meinem gerade neu gebauten Park und insgesamt besserer Deckung.
Picken hatte auffallend wenig, das vorne herumlungerte, nämlich nur einen Camo-Marker (Prowler). Ich hingegen bemühte mich in Shasvastii-Tradition, vorne Präsenz zu zeigen durch Camo-Marker in Deckung und mit guter Übersicht (Shrouded, der ein Schild hochhielt: “Ich putz hier nur, aber bitte verschwende Befehle an mich!”, weiteren Camo-Marker, der das HVT in seinem Hinterhof bewachte (Mine), einen Camo-Marker an erhöhter Stelle mit der Option auf guten Überblick (FO Shrouded) und einen vorgerückten Umbra Legaten.
Ich legte als Reserve einen Smiley-Marker ziemlich weit in seine Hälfte. Picken legte als Reserve einen Camo-Marker ziemlich weit in meine Hälfte. Man nickt sich zu, man weiß bescheid, Affenmann und Froschfrau werden sich wohl niemals aus der Nähe sehen. Win

(https://2 NULL.bp NULL.blogspot NULL.com/-erj8lZhnwFs/WKzKqqnY97I/AAAAAAAAAOg/m-83smnxDoozi-yKXE5CUtCqPMGX8qGxQCEw/s1600/1 NULL.jpg)
Das Gelände aus Bakunin-Sicht

(https://3 NULL.bp NULL.blogspot NULL.com/-dS6iXuipss8/WKzK5cA_nNI/AAAAAAAAAOk/Ml8CYFTzITAmXVQpcUKMp1sfL3T-pEKEQCLcB/s1600/2 NULL.jpg)
Das Gelände aus CA-Sicht

(https://2 NULL.bp NULL.blogspot NULL.com/-aw422IwAB4s/WKzLBNKIDII/AAAAAAAAAOo/dlai11qA-4cD2FQdEGQA2PxsjIS9wyyTQCLcB/s1600/3 NULL.jpg)
Die wichtigsten Akteure und Positionen

3. Spielzüge

Quirk Zug 1:
Die Speculo läuft aus der Sicht des Camo-Prowlers heraus zum Tsyklon, beide Gegner verzögern die Ansage und Miss Froschnase 2015 rennt dreist und unbehelligt einfach weiter ohne zu schießen. Mit dem nächsten Befehl geht es in den Nahkampf, was dank Monofilament nichts von der Drohne zum Reparieren übrig lässt. Damit war ein Classified für Picken schon vom Tisch. Dann läuft sie am Hinterausgang des Parks vorbei, verzichtet auf Deckung und schießt im Vorbeilaufen den Clockmakers nieder, der gerade netterweise die enervierend flackernde Beleuchtung reparieren wollte. (Ja, sie flackert wirklich… Mist.) Ein kurzer Blick auf das Gewirr aus Treppen und Laufgittern hinter dem Park verrät ihr, dass sie die Sicht falsch eingeschätzt hat und die Reverends nicht in ihrer Lieblingsposition erreichen wird. Diese “Lieblingsposition” lautet übrigens: in Shotgun-Template, in 8″ und im Rücken, aber die Vorlieben einer wechselgeschlechtlichen und seid tausenden von Jahren durch Gen-Spielereien fortgepflanzten Rasse muss man ja nicht verstehen. Die Speculo kehrt unverrichteter Dinge wieder zurück, flucht auf die Aufklärungsarbeit, erfährt per Funk, dass sie selbst die Aufklärungsarbeit macht und lässt ihre Wut stattdessen am bewusstlosen Clockmaker aus. [offenes Classified #1 erfüllt] Versteckt im Unterholz (Dank an die Genetiker für Multiterain) verwandelt sie sich in den soeben ausgeschalteten Clockmaker [und auf dem Tisch wieder in einen Smiley-Marker].
Der Umbra-Hacker startet derweil ein Programm, das sofort die Hintergrundfarbe seiner Anzeige in ein unfröhliches pink umschaltet, selbst wiederum andauernd diverse Programme aufruft, schließt, erneut öffnet, acht Videos zugleich anzeigt, in denen wechselnd sprechende Pandas, Koalas und diverse aufrecht gehende Amphibien eine Rolle spielen (welche Rolle genau, das ist dem Umbra völlig schleierhaft) und zu guter letzt relativ verstörende Werbung für diverse relativ verstörende Körpermodifikationen in rascher Folge über den Schirm fliegen lässt. Einem unbedarften Beobachter müsste seine Elektronik nun als im Gebrauch durch einen durchschnittlichen Bakuniner erscheinen.
Weil Lieutenant Aswang damit beschäftigt ist, die verwirrenden Informationen seines Hackers zu ignorieren und sonst niemand etwas mit seiner Zeit etwas anzufangen weiß (Einmal mit Profis arbeiten!), schlendern Doktor Wurm und Anyat koordiniert und gemütlich in vorgerückte Positionen.

Picken Zug 1:
[Zwei Befehlsgeber werden in die Hauptgruppe getauscht.] Der Morlock Gruppen ist jähzornig, impulsiv, aggressiv und nicht zu letzt in Grammatik völlig unbewandert, was ihn nur noch zorniger macht. Außerdem haben ihn die Ordnungshüter von Bakunin für diverse Gewaltdelikte überhaupt erst in die Morlock Gruppen versetzt, ihn mit Kampfdrogen vollgepumpt und auf die Feinde Bakunins gehetzt. Nun kann diese Bestie nicht mehr an sich halten, ignoriert impulsiv jeden Befehl des Lieutenant und rennt los. Wutentbrannt greift die menschliche Kampfmaschine zu ihren Waffen und – rollt den wartenden Reverends eine praktische Rauchgranate vor die Füße. Dann wischt er sich den Schaum vom Mund, lehnt sich an eine Hauswand und pfeift ein Liedchen.
Derweil schlüpft Bran aus einem Container hervor, hüpft unter den staunenden Augen von Armand Le Muet über 2 Dächer und wirbelt den Kampfstab bedrohlich und schlagbereit über seinem Kopf. “Du hattest einen Vertrag mit Bakunin, Verräter.” Ungerührt entgegnet der: “ich habe auch einen Vertrag mit denen da.” und gibt eine Kugel aus seiner schweren Pistole ab. Einer von besagten “denen da”, ein Noctifer, steht nur zwei Schritte entfernt, lässt sein Tarnfeld fallen und gibt ebenfalls eine Kugel auf Bran ab. Der hat sich aber an seiner alten Position längst in Luft aufgelöst, steht plötzlich hinter Le Muet, presst ihm beidhändig den Stab auf den Hals und erwidert: “Aber wir pflegen Vertragstreue auch einzufordern.” Der Ex-Tohaa stirbt nicht sofort, aber sein Symbiont gibt auf.
Weit unterhalb dieses Balkons knackt gerade ein Prowler eine Wand mit seinem mitgebrachten Sprengpaket. Eine nahebei stehende Reverend muss mit einer panzerbrechenden Salve ihres Multi-Rifle nachhelfen, dann quetscht sich der Prowler durch die Lücke. Er robbt am anderen Ende aus den Trümmern, überlebt dabei die Wucht einer Shasvastii-Mine, welche zu den Füßen des gänzlich ungerührten HVT (ein Diplomat der Exrah) gelegen hatte, und stellt sich anschließend neben diesen. “Wenn ich mal kurz stören darf?” Mit diesen Worten platziert er neben dem insektenartig gepanzerten Alien eine Sprengladung, die zwar das Gebäude zertrümmert, den Diplomaten aber unbeschadet in der Staubwolke stehen lässt. [privates Classified erfüllt]
Der Morlock Gruppen verfällt plötzlich wieder in berserkerhafte-Wut, die sich nur dadurch abkühlen lässt, dass er diesen verdammten Reverends noch eine zweite Rauchgranate etwas weiter vorne vor die Füße knallt. Das haben sie nun davon! Viva la Revulotion!!! Unter dem Rauchvorhang kann der Reverend-Link nun ungehindert vorrücken.
Der Alguacil-Lieutenant fühlt sich nun etwas zu sicher so weit ab von feindlichen Linien und hinter mehreren Mauern, so dass er sich [mit seinem LT-Befehl] aus der Deckung wagt.

Zwischenstand:
1:2 (bei 1:0 Haupt-Classifieds, also wären es bei Spielende 5:2)

Quirk Zug 2:
Anyat dreht durch! Die Treitak rennt einfach über die erste Wand (Climbing Pus), passiert dahinter erfolglos feuernd den Sichtbereich der drei Reverends und während sie sich der nächsten Wand nähert, sägen ihre K1-Kugeln ein Loch hinein. [2 Salven, darunter u.a. 3 Crits!] Sie stürmt durch das Anyat-förmige Loch, feuert zunächst vergeblich auf den weit entfernten gegnerischen Lieutenatn, rennt weiter vor und sieht zu, wie der Gegner zu Boden geht. Direkt über ihr und zum Glück durch eine Balkon-Brüstung verborgen flucht halblaut ein Nomade. Nachdem der plötzliche Ausbruch ihres Morat-Blutes abgeklungen ist, geht sie das Problem über ihr wieder etwas geplanter an. Die Bilder der Verbündeten zeigen einen Sin-Eater, also größte Gefahr. Sie will aber auf jeden Fall weiter vor, also koordiniert sie den entfernt stehenden Noctifer (dessen Missile Launcher aber in perfekter Distanz steht), sowie den nahebei verborgenen FO-Shrouded zu einem gemeinsamen Angriff. K1-Geschosse und Sprengkopf beenden die Gefahr, während der Shrouded meldet: “Hoppla, hab aus Versehen stattdessen ein Foto gemacht.” [Missionsziel #2 erfüllt] Anyat spricht relativ leise für eine Morat: “Daten an Einsatzzentrale senden und dann auf Exekution warten.” Ob sie
den zweiten Teil ernst meinte, würde sie später entscheiden.
Jetzt geht sie auf’s Ganze. Endlich ist ein Angriffsvektor auf das Primärziel, die drei Reverends, frei. Sie schleicht hinter einer Wand nahe an sie heran und wirft testweise eine E/M-Granate über die Wand. Sie hört drei Gegner scharf die Luft einsaugen, dann aber nur einen ärgerlich auf seine tote Ausrüstung schlagen. Schlechte Ausbeute, dann also auf direktem Weg. Sie lugt um die Ecke, lässt eine Salve aus dem K1 folgen, scheitert kolossal an dem optischen Störfeld der Gegner und zieht sich dann unverrichteter Dinge in Deckung zurück.
Lieutenant Aswuang ist mit Jubeln beschäftigt, als er jetzt auch schon die Bilder von Anyats Alleingang zugeschickt bekommt, so dass er weiterhin das kommandieren vergisst. Doc Wurm schlendert in aller Seelenruhe [2x cautious movement] weiter in Richtung HVT. Alien-Ingenieure, die ein solches Konstrukt erschaffen können, welches zugleich heilt und repariert und dabei auch noch ständig seine Größe ändert, die können auch einem Wurm die Fähigkeit einbauen, zu schlendern.

Picken Zug 2:
Die Truppe ist in Unordnung, denn es läuft eine Abstimmung über den neuen Lieutenant. Weil Abstimmungen bei den Nomaden immer viele nicht gerade zielführende Diskussionen beinhalten, ist an konzentriertes Vorgehen gerade kaum zu denken. Jeder macht eher nebenbei sein eigenes Ding und verschiebt dabei eifrig Bestechungsgelder von verschiedenen Bank-Accounts auf Tunguska auf andere.
Der Morlock Gruppen muss sich genau einen halben Schritt weit bewegen, um den plötzlich aufgetauchten gegnerischen FO zu sehen und legt sofort auf ihn an, scheitert aber an der Tarnung des Shrouded. Die Reverend, deren Ausrüstung unrettbar (mangels lebendem Ingenieur) zerstört ist, läuft um die Ecke und bickt in das verdatterte Affengesicht Anyats. Das Morat-Gekreische soll bestimmt bedeuten “Aber deine Waffe sollte vom E/M gegrillt worden sein!”. Falls nicht, dann macht der Spruch “Meine Waffe hat ein Upgrade bekommen. VersioN 3, Baby!” halt keinen Sinn. Die Affenfrau ist tot, mein Funk ist fittiert, wer sollte es je mitbekommen?
Der Prowler, immer noch auf Armeslänge vom HVT entfernt, legt nun direkt vor dessen Nase lautstark Sperrfeuer, was den erfahrenen Diplomaten auch nur dann zu einem leichten Heben der nicht vorhandenen rechten Augenbraue veranlassen würde, wenn Exrah Haare hätten.
Bran setzt seinen Nahkampf gegen Armand fort und ein Regen aus Stab-Treffern erledigt ihn endlich.
Alle anderen laufen bloß in bessere Positionen.

Zwischenstand:
2:2 (wäre dank 2:0 Haupt-CLassifieds am Ende 6:2)

Quirk Zug 3:
Der Noctifer hat den wild umherwirbelnden Affen endlich für einen Augenblick ruhig im Visier. Vier Schuss aus der Assault Pistol strecken den felligen Gegner nieder. [Und ich freue mich, dass meine beiden Sniper jeweils für eine gute Zweitwaffe bezahlen]

[Wie geht es jetzt weiter?
Option A: Doc Wurm kriecht zum HVT, das durch eine Reverend gedeckt ist, überlebt die Auseinandersetzung, verarztet das HVT und ist fertig.
=> vielleicht Erfolgversprechender aber auf jeden Fall langweilig
Option B: Picken zwingen auf einen Ikadron zu schießen und den dann reparieren, anschließend vielleicht noch etwas zum Heilen suchen.
=> beinhaltet die Option auf 9 Punkte, außerdem ist mehr Geballer involviert, muss also gemacht werden!]

Der vordere Ikadron rückt, immer eine Wand berührend vor, flambiert dabei erfolglos die Ärztin und wird unterwegs wie gewünscht von Reaktionsschüssen beschädigt. Nun kriecht einer von Doktor Wurms kleinen Helfern genau an der Wand entlang hinter den Ikadron. [der kann als Drohne nicht prone gehen und liefert so Volldeckung]. Im letzten Moment muss der kleine Wurm doch noch einer Kugel ausweichen, tänzelt erfolgreich um diese herum (Wenn Würmer schlendern können, dann auch tänzeln) und repariert dann los. Den unerwiderten zweiten Schuss eines Gegners überlebt er, den Ikadron überlebt er. Braves Würmchen. [Classified #3]
Der nahebei stehende Minenleger-Shrouded versucht nun, irgendwie sich und die Ärztin gleichzeitg zu verwunden, läuft los und erfüllt immerhin 50% seines Plans. Leider wird er an Ort und Stelle bewusstlos und nicht zwei Meter weiter hinten, wohin seine Bewegungsweite auch gereicht hätte. Nun passiert etwas merkwürdiges: Während der versuchten Heilung durch Little Wurm werden Heil-Bot und Patient von einem Nanopulser erwischt. Schrödingers Shrouded kann sich für einen Moment nicht entscheiden, lebendig oder tot zu sein und wählt dann den Mittelweg, sich einfach wieder bewusstlos hinzulegen. [nach exakter Formulierung wird das Classified dabei nicht erfüllt!]
Jetzt kommt es auf die ärztliche Untersuchung des HVT durch Picken an, denn zwei andere Missionsziele (CDG und FO) wird er leicht erfüllen können. Ich rate, sein neuer Lieutenant könnte der überlebende Alguacile sein (falsch und außerdem dumm gewählt, siehe unten) und per Speculo wird dieser getötet.Der Rest bringt sich in Position für den Endkampf um den Exrah-Diplomaten: Der sich immer noch als Bakuniner ausgebende Umbra läuft vor das Loch in der Wand beim HVT, wobei sein getarntes Comlink lautstark mehrere Songs eines überraschend eingängigen Crossovers von Deathmetal und den Titelmelodien mehrerer japanischer Kinderserien zum besten gibt. Auch der Missile Launcher bewehrte Noctifer und sogar der bislang unbeteiligte Lieutenant Aswuang bringen sich in Positionen, von wo aus sie den HVT-Exrah oder seine nähere Umgebung sehen können. Dem wird ob der vielen Aufmerksamkeit leicht warm um sämtliche Herzen, doch er lässt sich weiterhin nichts anmerken.

Zwischenstand:
3:2 (wäre bei 3:0 Haupt-Classifieds ein solides 7:2. Solide? Wir werden sehen.)

Picken Zug 3:
Picken macht in drei Befehlen kurzen Prozess mit zwei Classifieds: Ein Coup-De-Grace tötet Anyat, sein FO FO’t meinen FO im zweiten FO-Versuch. (Welch Ironie!) Nun stet es 3:4, wäre aber so gerade noch 7:4 da ich mehr Haupt-Classifieds erfüllt habe.
Nun geht es ums Ganze. Die Doctora dodget sich mühsam unter Ikadron-Feuer und dann der Umbra-Shotgun hinweg näher. Am Ende läuft es auf die letzten zwei Befehle hinaus: Laufen+Dodge, dann Laufen+WIP. Der Umbra trifft, aber ihre Rüstung hält. Der Noctifer trifft, aber sie kann unter dem Sprengkopf durchtauchen. Der Aswuang trifft … und sie klebt am Boden fest! Eine Armeslänge vor dem Ziel ist sie stehengeblieben. Der Lieutenant versteht die ganze Aufregung und den Jubel nicht. Während die anderen irgend einen Mist feiern, schlurft Lt. Aswuang seelenruhig zu seiner nach dem ganzen Stress wohlverdienten Mahlzeit.

Endstand:
7:4 (Bei 3:2 Haupt-Classifieds und Pickens privatem Classified)

4. Fazit:
So ein Foto-Finish nach kurz zuvor noch haushohen Führung. Und ich bin stolz, einen bestimmten Fehler nicht gemacht zu haben: Picken zu unterschätzen. Das wäre in jeder beliebigen Spielsituation eine dumme Idee!
Die Speculo einfach völlig zu ignorieren war die meiner Meinung nach einzig richtige Möglichkeit. Er hat nichts getan, um sie zu entdecken, oder ihr auch nur irgendeinen Weg zu erschweren, sondern einfach sein Ding durchgezogen. Da zeigt sich der erfahrene Spieler.
Den Lieutenant hingegen ohne Not zu offenbaren, weil die vielen vielen Zoll Abstand und die mehreren Mauern so sicher aussehen, war vielleicht der einzige größere Spielfehler. Und auch nur vielleicht, denn im Endeffekt hat es vielleicht nicht so sehr geschadet, wie es aussieht: Anyat hat bis zum Tod des Lt. 5 Befehle verbraten. Danach stand sie schlecht im Offenen, also kann man quasi 5,5 Befehle Kosten ansetzen. Mit diesen hätten sie, der unbehelligte Front-Speculo oder meine Spezialisten auch andere Sachen anrichten können. Und Picken selbst hat in der folgenden irregulären Runde mit den meisten Befehlen sinnvolles tun können. Einzig für Bran auf dem Dach war es sehr ärgerlich, denn so hatte der Noctifer freies Schussfeld mit der B4 Assault Pistol.
Toll fand ich auch, dass Geländeregeln so eine große Rolle gespielt haben. (Anyats Marsch durch alle Wände, Tunnel zum HVT am Ende)

Hirnfurz: Warum habe ich am Ende den Speculo gegen den geratenen Algua LT geschickt? Der erschien mir zwar im Rückblick auf Pickens Zug 2 als der wahrscheinlichste Lieutenant, aber wen kümmert es? Egal ob die Doktorin der LT wäre oder nicht, sie war die einzige, die das HVT-Classified erfüllen könnte. Mit ihrem Tod hätte ich zu dem Zeitpunkt bereits rechnerisch gewonnen gehabt. Fahrradkette und so…

Matchwinner: Anyat. Der Hammer, was für ein Paket für Search&Destroy sie mitbringt. Sie geht über Wände, einfach durch Wände und (was ich dank PanO-Vorgeschichte vergessen habe) überbrückt den Platz zwischen Wänden mit Rauchgranaten.

Und zum Abschluss noch ein Wenig Farbe für den Thread:

(https://1 NULL.bp NULL.blogspot NULL.com/-QFMX81HNHm4/WKzLJ7tEaOI/AAAAAAAAAOs/hS8fsmIf44kdZoXcP1ZN4-bCQ1wbmT9tACLcB/s1600/4 NULL.jpg)
Die Menschen, genannt PanOceanier, gehen das Haus

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei